Problem mit hplip und Tastaturbelegung

Problem mit hplip und Tastaturbelegung

Postby msw » 20 Jul 2013, 13:52

Hi,
ich habe Point Linux auf einem alten Gericom Notebook (P4, 384 MB RAM, ursprünglich Win XP home) installiert und es läuft sehr gut. :D
Lange habe ich nach einem aktuellen Linux gesucht, das auf diesem Rechner sauber läuft.

Nach der Installation gab es nur zwei Probleme die ich bisher noch bei keinem Debian System hatte: :shock:
1. die deutsche Tastaturbelegung wollte nicht greifen :(
2. hplip hat bei einem Multifunktionsgerät zwar den Drucker aber nicht den Scanner nutzbar gemacht :(

Die Lösungen:
1.
Ich habe aus der Maske tastaturbelegung den Eintrag "English" geelöscht und nach einem Neustart war die deutesche Tastaturbelegung akitv. ;)

2.
Die Fehlermeldung bei der Einrichtung des Gerätes lautete: "Error opening device: End of file reached"
Im Internet habe ich Informationen zu dem Problem gefunden, die in meinem Fall aber nicht geholfen haben.
Ich habe mir daraufhin unter "http://hplipopensource.com/hplip-web/install.html" die neueste Version 3.13.6 (in den Repos wird hplip 3.12.14-2 angeboten) geholt und als root über den Auoinstaller installiert.
Es wurde auch hier eine Fehlermeldung herausgegeben weil das Paket nicht für Weezy 7.1 tauglich sei. Ich habe die Installation aber durchlaufen lassen und der Installer hat die Probleme automatisch gelöst. ;)
Danach konnte ich wie gewohnt mit dem OfficeJet pro L7680 All In One arbeiten. :D

Wenn ich mehr Erfahrung mit Point Linux habe (z.Z. arbeite ich mit Mint Mate) werde ich meinen Hauptrechner damit betreiben.
Linux Mint Mate finde ich auch sehr gut (z.Z. nutze ich noch die Version die auf Ubuntu basiert), aber für einen reinen Arbeitsrechner wird bei Mint noch zu viel Balast installiert.

Vielen Dank an das Point Linux Team.
So eine Distro hat lange gefehlt.
Today, there ist just too much gimmicery in the end user's PC. Why not just KISS?
msw
 
Posts: 7
Joined: 20 Jul 2013, 13:25
Location: Germany

Re: Problem mit hplip und Tastaturbelegung

Postby nekomajin » 04 Sep 2013, 19:48

Hallo msw,

vielen Dank für das viele Lob.
Entschuldige bitte die späte Rückantwort, aber ich bin auch noch nicht allzu lange Mitglied in dieser Community.

Außerdem möchte ich dir danken, dass du nicht nur deine Probleme geschildert hast, sondern auch die Lösungen dazu. In vielen anderen Foren liest man nur, dass ein Problem gelöst wurde. Nur weiss dann niemand (außer derjenige, dem das Problem vorlag) wie es genau gelöst wurde.

Ich selbst habe Point Linux auf älterer Hardware (Pentium Celeron, 1.6 GHz, 512 MB RAM, Win XP) einer Bekannten installiert und es hat sofort alles erkannt. Sogar den Drucker (EPSON), ohne Nachinstallation von Treibern. Danke auch nochmals für den Tipp mit der Tastatur-Belegung.

Der große Vorteil an Point Linux (was mich auch überzeugt hat diese Distribution zu nutzen) ist, dass man mit der installierten Software (egal ob Minimal- oder Vollversion) sofort los arbeiten kann. Ich werde es ganz bestimmt noch sehr vielen Leuten empfehlen und einrichten.

Bis zum nächsten Post und noch eine schöne Zeit mit Point Linux.
Have a good time with Point Linux.
nekomajin
 
Posts: 36
Joined: 03 Sep 2013, 06:15
Location: Germany


Return to Software und Anwendungen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron